10. Januar 2019
FALLSTUDIE: Endometriose beim Kaninchen. Ein frühzeitiges Erkennen ist wichtig Kaninchen zeigen fast immer zu spät, dass sie krank sind. Das ist eine natürliche Verhaltensweise, da kranke Tiere aus dem „Rudel“ ausgeschlossen werden. Die Patientin ist eine knapp 3-jährige Zwerghäsin mit Blutungen aus der Harnröhre sowie massiven Verhaltensauffälligkeiten. Diagnostiziert wurde eine Endometriose. Erkrankungsbild Die Endometriose ist eine krankhafte, überschießend-chronischschmerzhaft...
10. Januar 2019
FALLBERICHT PFERD: Hufrehe, Dämpfigkeit, Sommerekzem Diagnose Die Patientin ist eine 15-jährige Stute mit chronischer Hufrehe. Sie zeigt starke Nüstern- und eine erschwerte Atmung, was auf Dämpfigkeit schließen lässt. Die Stute hat ein ausgesprochen schlechtes Haarkleid mit starker Schuppenbildung und offenen Ekzemen mit Borkenbildung, aus denen honigfarbenes Sekret herausläuft. Des Weiteren zeigt sich starker Juckreiz am ganzen Körper, weshalb auch die Schweifrübe angeknabbert ist....
07. Januar 2019
GERBILS: Das kleine Einmaleins der Rennmäuse Gerbils sind Nagetiere, wobei insbesondere die dazu zählende Mongolische Rennmaus häufig als Heimtier gehalten wird. Gerbils sind sehr gesellige Tiere. Für die Haltung zu Hause sind am besten gleichgeschlechtliche Tiere oder Geschwistertiere geeignet. Eine Vergesellschaftung einzelner Tiere gestaltet sich allerdings äußerst schwierig, wenn die Gerbils schon älter als acht bis zehn Wochen sind. Beachtet werden muss bei der Haltung dieser Tiere...
07. Januar 2019
STERBEBEGLEITUNG von Tieren Früher konnten die Menschen sich unter dem Begriff „Sterbebegleitung von Tieren“ wenig vorstellen. Das war nicht zeitgemäß. Man kannte nur die Sterbebegleitung von Menschen, bekannt auch unter dem Namen „Hospiz”. Im 21. Jahrhundert hat sich dies in eine positive Richtung gewandelt. Mittlerweile gibt es einige Tierhospize, die keine Tiere wegen Überfüllung mehr aufnehmen können. Menschen, die dort in der Regel ehrenamtlich Tiere auf ihrem letzten...
05. Januar 2019
FARB- UND LICHTTHERAPIE FÜR TIERE: Die Heilkraft der Farben Die Farb- und Lichttherapie ist so alt wie die Menschheit selbst. Der Trend geht dazu über, die Heilkraft der Farben zu nutzen. Licht bedeutet Schwingung und steht für Lebensenergie. Schon Johann Wolfgang von Goethe beschäftigte sich in seinen Schriften mit Farben und deren Wirkungsweise. Sonnenlicht ist für uns Lebewesen lebensnotwendig; ohne Licht ist kein Überleben möglich. Die Farb- und Lichttherapie wird bei Menschen auch...
05. Januar 2019
EDELSTEINTHERAPIE: Mit Steinen heilen Einführung in die Edelsteintherapie als Ergänzungstherapie beim Tier: Die Anwendungsmöglichkeiten der Edelsteine sind vielfältig Als Tierheilpraktikerin werde ich immer wieder mit der Frage konfrontiert, wie Edelsteine wirken. Für viele Tierbesitzer ist es schwierig, sich vorzustellen, dass Edelsteine eine Wirkung auf ihr Tier haben können. Die Antwort ist aber ganz einfach, denn Edelsteine wirken auf Tiere genauso wie auf uns Menschen. Der...